Schlagwort: 9/11-Verschwörungstheorien

Daniele Ganser und die 9/11-Verschwörung

Daniele Ganser

Der umstrittene Schweizer Historiker Daniele Ganser tut vielfach das, was er den USA und grossen Medien in seinen Vorträgen selber vorwirft: Er stellt suggestive Fragen, spielt gekonnt mit Bildern und nimmt es oft ungenau mit Fakten oder lässt sie weg. Die Verschwörungstheorien entstehen dann im Kopf der Zuhörer. Eine kurze Analyse einiger Kernaussagen Gansers zu…

Kritische Fragen = Verschwörungstheorie?

Ein guter Bekannter von mir, der das offizielle Narrativ von 9/11 in Frage stellt und alternative Ansichten zum Hergang der Anschläge vertritt, fragte mich jüngst: Wann sind kritische Fragen bloss kritische Fragen und wann werden sie zu Verschwörungstheorien (VT)? Ich wusste keine Antwort, zumindest keine zufrieden stellende, weder für ihn noch mich. Deshalb fragte ich…

Tarpleys «geheime» Geschichte von 9/11

Nur ganz wenige Historiker erachten die alternativen Thesen zu 9/11 als plausibel. Einer von ihnen ist Webster Tarpley. Der Amerikaner (70) behauptet in seinem Buch Synthetic Terror, dass weder Al-Kaida noch Bush oder Cheney für die Anschläge vom 11. September verantwortlich seien. Stattdessen, so sagt er, stecke ein geheimes Netzwerk mit Verbindungen zur Regierung der…

«Warum wurden nicht Iraker beschuldigt?»

samharris

Der US-amerikanische Neuropsychologe und Atheist Sam Harris ist bekannt für seine entlarvenden Aussagen zu fast allen relevanten Themen. Er hat auch eine Meinung zu den Verschwörungstheorien zu den Anschlägen vom 11. September 2001. Und die lautet: Es gab keine grosse Verschwörung, keinen «Inside Job». Dies sagte er in der US-Radioshow The Joe Rogan Experience. Sein…