Wie ich VTs prüfe

FacebookTwitterGoogle+

Die Frage nach dem Grund für den Einsturz des dritten Gebäudes am 11. September 2001 wird auch über 15 Jahre danach heiss debattiert. Stürzte das WTC 7 aufgrund von Feuer und Beschädigungen der herabstürzenden Trümmer der Twin Towers ein oder aufgrund von Sprengsätzen (Controlled Demolition, CD)? Hier einige Tipps von mir, um beurteilen zu können, welche Verschwörungstheorien (VT) wahr sein könnten, anhand des Beispiels von WTC 7.


Diesen Fragen sollte man nachgehen:

1. Wer stellt die Verschwörungsthese auf? Was sind das für Personen? Sind (renommierte) Wissenschaftler darunter? (Renommierte) Journalisten? Wie viele?

Falls es wenige Personen, wenige Wissenschaftler, wenige Journalisten sind, ist das ein erstes Indiz dafür, dass die VT falsch ist.

Im Fall von WTC 7: Es gibt einige Wissenschaftler, welche Sprengsätze vermuten (insbesondere die Architects & Engineers for 9/11 Truth), aber die meisten, die sich damit befasst haben, tun es nicht.

 

2. Bezüglich der Personen, welche die Verschwörungstheorie vertreten: Was sind das für Leute? Wie sieht ihre politische Haltung aus? Profitieren sie von der Behauptung? Was stellen sie sonst an Thesen zu anderen Kontroversen auf?

Bei Personen, die durch starke politische oder ideologische Ansichten auffallen und die Verschwörungstheorie fürs Bewerben von Büchern oder für den Wahlkampf et cetera benützen, ist Vorsicht angebracht. Es stellt sich die Frage, ob diese Menschen die VT objektiv beurteilen können.

Skeptisch sollte man auch werden, wenn diese Personen andere «wilde» Behauptungen aufstellen und überall Verschwörungen zu erkennen glauben.

Wenn es vor allem solche Menschen sind, welche die VT glauben, ist das ein Indiz dafür, dass die These falsch ist.

Im Fall von WTC 7: Viele Wissenschaftler, welche CD vermuten, sind in der Friedensbewegung tätig oder fallen durch extreme politische Positionen und eine antiamerikanische Haltung auf. Auch sind zahlreiche Vertreter der CD-These der Ansicht, dass Geheimdienste, Geheimgesellschaften und Geheimarmeen überall ihre Hände im Spiel haben.

 

3. Findet eine Debatte statt zwischen beiden Seiten, also solchen, welche die Behauptung vertreten (Zweifler, «Truther») und solchen, welche anderer Meinung sind (allen voran die Skeptiker-Gemeinde)? Und: Ist die Frage unabhängig untersucht worden? Gab es wissenschaftliche Publikationen? Waren die peer-reviewed?

Falls es wissenschaftliche Debatten und Artikel in der Fachliteratur gab, deren Mehrheit gegen die VT spricht, ist das ein wichtiges Indiz dafür, dass sie falsch ist.

Im Fall von WTC 7: Die Wissenschaft steht eindeutig auf Seiten der Feuerthese-Vertreter und damit auf Seiten der Vertreter des offiziellen Narrativs. Es gibt KEINE peer-reviewed Literatur, welche die CD-These vertritt oder gewichtige Mängel am offiziellen NIST-Bericht fand. Zudem fanden zahlreiche Debatten zwischen den beiden Lagern (Zweifler und Skeptikern/Wissenschaftler) statt. Die Frage wurde ausreichend untersucht.

 

4. Wie plausibel ist die Verschwörungstheorie und auf welchen und wie vielen Annahmen gründet sie im Vergleich zur offiziellen Erklärung?

Gründet sie auf vielen und vor allem auf unplausiblen Annahmen, Umständen, Faktoren, dann ist das ein Indiz dafür, dass sie nicht stimmt.

Die CD-These im Fall von WTC 7 braucht folgende Annahmen:

1. Die Sprengsätze hätten in einem geschäftigen Bürokomplex installiert werden müssen, von einem grossen Team, das heisst, viele Personen wären involviert gewesen, was wiederum bedeutet, dass es viele potentielle Zeugen gegeben hätte. Wo sind die? Wo sind die Whistleblower? Warum ist niemand an die Öffentlichkeit gelangt oder hat über Kanäle wie Wikileaks Aussagen gemacht?

2. Die Konspiratoren hätten planen müssen, dass Trümmer der Twin Towers das WTC 7 treffen und dort Feuer ausbrechen lassen, damit ihre Vertuschungsaktion erfolgreich war; so dass die Öffentlichkeit glaubt, dass Feuer Schuld am Einsturz war. So etwas hätte fast nicht geplant werden können.

3. Der Aufwand, das Risiko hätte sich lohnen müssen: Weshalb wurde WTC 7 aus Sicht der Konspiratoren überhaupt demoliert? Was hätten die Konspiratoren davon gehabt? In meinen Augen hätte es überhaupt keinen Sinn gemacht, dieses Gebäude zu sprengen, respektive, den grossen Aufwand und das grosse Risiko, entdeckt zu werden, auf sich zu nehmen, um ein unbedeutendes Nebengebäude fernab der Kameras zum Einsturz zu bringen.

 

Fazit: Verschwörungstheorien sollten nicht vorschnell abgelehnt werden, aber seid kritisch. Geht den Behauptungen aufgrund der oben aufgeführten Fragen nach.

Es gibt auch diverse Websites, die euch bei der Beurteilung helfen können, zum Beispiel snopes.com oder der Blog der GWUP. Ihr könnt auch spezifisch via Google suchen: Gebt euer Thema (zum Beispiel «WTC 7») und das Stichwort «debunking» (zu Deutsch: widerlegen) ein.

Nicht alle Verschwörungstheorien sind falsch, und auch die VT’s zu 9/11 müssen nicht alle falsch sein. Diese sind nur vielfach höchst unplausibel.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.