Bigfoot und die Skeptiker

FacebookTwitterGoogle+

Ein erneutes Meeting auf Facebook mit den Skeptikern. Ich hab‘ versucht, meine Position darzulegen: Ja, die Psychologie kann viele Sichtungen erklären, aber nicht alle. Und es gibt eine Reihe von respektierten und bekannten Biologen, die Bigfoot für möglich halten. Es kam eine interessante Diskussion zustande, was auch an den lehrreichen Beiträgen der Oxford-Archäologin Andrea Czermak lag. Fakt ist, dass die Skeptiker nichts akzeptieren, was nicht einem nachprüfbaren Beleg (etwa DNA oder Knochen) gleichkommt. Sichtungen sind in ihren Augen immer Fakes und Fehldeutungen oder Illusionen, Spuren und andere Indizien sind stets gefälscht. Aber so ist das nun einmal mit den Skeptikern. Und das ist völlig OK.

Chris Kummer

Chris Kummer ist langjähriger Journalist aus der Schweiz. Er schreibt für verschiedene Zeitungen und Magazine über unterschiedliche Themen. Er interessiert sich besonders für wissenschaftliche Kontroversen, Zukunftsforschung und Videospiele. Er folgt dem Credo «nichts glauben, alles hinterfragen» und setzt sich für offene und zugleich kritische Untersuchungen ein. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.